Sep 082017
 

clip_image002

Bei Interesse bitte meldet Euch direkt im Arbeitnehmerzentrum Königswinter an!

Gruß anne-Kathrin

Herzliche Einladung zu einem Seminar im Dezember 2017:

 

Das neue Teilhabegesetz: Mehr Gerechtigkeit für Menschen mit Behinderung

 vom  13. bis 15. Dezember 2017, Kurs-Nr. 6.131

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

das neue Bundesteilhabegesetz (BTHG) hat eine ganze Reihe von Aspekten von mehr Mitbestimmungsrechten und Teilhabechancen von Menschen mit Behinderungen eröffnet.
Die Schwerbehindertenvertretungen (SBV) in Betrieben und Behörden erhalten mehr Mitbestimmungsrechte u.a. bei Kündigungen und Versetzungen. Ebenfalls werden die Werkstattbeiräte in den Behindertenwerkstätten mit mehr Einfluss ausgestattet. Das Seminar analysiert die Auswirkungen dieses umfangreichen Teilhabegesetzes auf den bundesdeutschen Arbeitsmarkt. Gelingt es Menschen mit Behinderungen leichter, den Sprung auf den ersten Arbeitsmarkt zu schaffen – jenseits von Werkstätten oder Sozialkaufhäusern? Ferner untersuchen Experten, ob Behinderte durch die Digitalisierung neue Chancen auf eine sozialpflichtige Beschäftigung erhalten können.

     

   

 

    Unsere Referenten bearbeiten mit Ihnen folgende Themen:

 

 

„Politik für Menschen mit Behinderungen an Rhein und Ruhr- Neue Perspektiven?“

Claudia Middendorf, Behinderten und Patientenbeauftragte des Landes NRW, Düsseldorf

 

Geistig behinderte Menschen und ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt

Jochen Rogmann, Geschäftsführer der Lebenshilfe Minden e.V

 

Das neue Bundesteilhabegesetz (BTHG) unter der Lupe, Teil 1: Mehr und durchschlagskräftige Rechte für die Schwerbehindertenvertretungen und Werkstatträte?

Dr. Hans-Günter Ritz, Fachautor und Jurist, Fuld

 

Teil 2: Aktuelle Änderungen im Sozialgesetzbuch wirksam für Menschen mit Behinderungen?

Dr. Hans-Günter Ritz

    

     Änderungen im Programmablauf vorbehalten!                         

   =====================================

Seminarzeiten:

Beginn: Mittwoch, 13. Dezember 2017, 14:00 Uhr / Ende: Freitag, 15. Dezember 2017, 14:00 Uhr

Tagungsgebühr:
140,00 Euro (inkl. Übernachtung im Doppelzimmer, Vollverpflegung und Lehrmaterial, davon ein Drittel Institutionsbeitrag).
Der EZ-Zuschlag beträgt 16,00 Euro pro Nacht.

=========================================

 

Bitte beachten Sie: Studenten (bis 30 Jahre), Auszubildende und ALG II-Bezieher erhalten nach Vorlage der jeweiligen Bescheinigung 50 % Rabatt auf die Tagungsgebühr. Bildungsurlaub kann zu diesen Seminaren beantragt werden. Machen Sie von dieser Möglichkeit Gebrauch.

Nähere Einzelheiten entnehmen Sie bitte dem Seminarprogramm, das Sie hier finden. Bitte geben Sie diese Information auch an Freunde, Bekannte oder evtl. Arbeitskollegen weiter.

Zur Anmeldung können Sie das Anmeldeformular auf unserer Website unter www.azk.de nutzen. Selbstverständlich können Sie sich auch schriftlich, per Fax oder E-Mail anmelden.

Gern geben wir Ihnen weitere Informationen. Herzlich willkommen in Königwinter.

Mit freundlichen  Grüßen

Karsten Matthis

– Geschäftsführer –

Stiftung Christlich-Soziale Politik (CSP) / Arbeitnehmer-Zentrum Königswinter (AZK)

Johannes-Albers-Allee 3 / 53639 Königswinter / www.azk.de

Tel.: 02223 – 73 120 / Fax: 02223 – 73 111 / Empfang: 02223 – 730

E-Mail: regina.ochs@azk.de / info@azk.de / stiftungcsp@azk.de

 

 Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

(required)

(required)