Mrz 252018
 

Bild 1
Sparen Sie heute 50%

null

Gesunder Schlaf stärkt das Gehirn

Tagtäglich wird unser Gehirn nach dem Aufwachen mit unzähligen Reizen bombardiert. Viele dieser Reize werden vom Gehirn unbewusst verarbeitet. Denken Sie doch einfach an die Situation, in der Sie konzentriert arbeiten und plötzlich Ihren Namen im Gespräch Ihrer Kollegen hören. Sie haben dem Gespräch zwar nicht aktiv zugehört, aber ihr Gehirn war fleißig dabei – wie fast immer.

Diese Prozesse schöpfen die Ressourcen unseres Gehirns aus, deshalb braucht es genug Zeit zum Regenerieren. Doch wie genau funktioniert die Regeneration? Dient der Schlaf nur dazu, dem Gehirn eine kleine Ruhepause zu gönnen, oder nutzt der Kopf auch diese Zeit intensiver, als wir denken?
Unser Gehirn kann es einfach nicht lassen…

…auch im Schlaf weiter zu arbeiten! Diese Erkenntnis konnten Forscher der Universitäten von Wisconsin-Madison und Kalifornien erlangen. Bekannterweise werden tagsüber beim Lernen und Erledigen von Denkaufgaben synaptische Verbindungen zwischen den Gehirnzellen aufgebaut und gestärkt. Jetzt haben Wissenschaftler gezeigt, dass jede Nacht die Menge dieser Verbindungen um bis zu 20% wieder schrumpft.

Die Autoren vermuten, dass unser Gehirn auf diese Weise die alten, nicht mehr benötigten Synapsen bereinigt um Platz für neue Inhalte und Informationen zu schaffen.

Diese Erkenntnisse bestätigen noch einmal, wie wichtig die Schlafqualität für unsere Fitness und Erfolg am Tage ist. Aber was definiert „guten Schlaf”? Hierfür hat die National Sleep Foundation die wichtigsten Qualitätskriterien zusammengefasst:

1. Sie schlafen mindestens 85% der gesamten Zeit, die Sie im Bett verbringen.

2. Sie schlafen in weniger als 30 Minuten ein.

3. Sie wachen nicht öfter als 1 Mal in der Nacht auf.

4. Sie sind nach dem Einschlafen und vor dem morgendlichen Aufwachsen insgesamt nicht mehr als 20 Minuten wach.
Schlafen und schlauer werden

Im Gegensatz zu den meisten Möglichkeiten, das Gehirn fit zu halten, die alle mit großem oder kleinem Aufwand verbunden sind, „arbeitet“ der Schlaf, während Sie sich erholen. Sie müssen Ihrem Gehirn nur die notwendige Zeit geben, um sich auf die kognitive Arbeit vorzubereiten, den Rest erledigt es von ganz allein.

Mrz 172018
 

lebig sein

Hilf dir selbst, dann hilft dir Gott

gehört mit in unseren willens Pott

ein Spruch, der so gut klingt

bleibt nur das auch alles gelingt

wir sind lebig, wollen nicht sterben

Erfolg soll unsere Gruppe werben

zwar leidend, zu helfen stets bereit

jammern erfolglos, das sind wir so leid

Schicksal gezeichnet, zu allem entschlossen

nicht immer leicht, Schweiß wird vergossen

doch keiner von uns will sich hängen lassen

ein jeder bereit, das Glück am Schopfe zu fassen

Therapie in Gruppe, froh und nicht leidig

soviel Spaß macht uns keiner mehr streitig

dem Leid ist Gegenwehr ganz stark entfacht

es war immer erfolgreich, das wär doch gelacht

Leiter der Gruppe, eifrig im Einsatz mit Sinn

die geschätzte und Liebe heißt Anne Kathrin

mit großartiger Leistung, im Schreibkram und mehr

jedes Mitglied der Gruppe schätzt sie so sehr

selbst Sie hat ihr Schicksal geschafft und besiegt

so auch unsere Zukunft in eigener Hand liegt

Einsatz – Frohsinn – Heiterkeit und Stolz

hast du das Gute, dann klopfe auf Holz

Wir sind alle lebig und wollen´s auch bleiben

malten ulkige Gesichter auf Scheiben

Museen besucht und Stadien bestaunt

und alle waren bestimmt gut gelaunt

Vieles kreiert, mit Erinnerung gemacht

geplaudert, diskutiert nicht selten gelacht

auch wichtiges wie Vortrag und Bericht

rücken die Gedanken bei jedem ins Licht

Es ist in der Gruppe sehr viel schon geschehen

alle Erfolge können wir nun sehen

die Gruppe ist toll, wir wollen´s erhalten

so wollen wir weiter die Zukunft gestalten

Wir sind alle lebig

Mrz 082018
 

„…genussvoll KocHen trotz Handicap
Die meisten Hirnverletzungen treten unerwartet ein. Die Schädigung führt zu großen Veränderungen in Ihrem Leben. Neben der emotionalen Verarbeitung der erlittenen Verletzung geht es nach derartigen Schicksalsschlägen immer auch um eine Neuorientierung in einem veränderten Leben. Mit unserem Angebot wollen wir Ihnen dazu eine Hilfestellung anbieten.
prAKtiScHe HilfeStellung
Häufige Folgen eines Schädelhirntraumas sind der Verlust von Geruchs- und Geschmackssinn und/oder eine Halbseitenlähmung. Selbst kochen und genussvolles Essen werden dann schnell zur Nebensache und die gesunde Ernährung bleibt auf der Strecke. Die Folgen sind weit verbreitet: einseitige Ernährung und Übergewicht. Es geht auch ohne Fastfood und Fertiggerichte.
Sich trotz Handicap mit Spaß und Genuss selbst Mahlzeiten zubereiten, mit und für Freunde kochen, Lebensmittel mit guter Qualität erkennen und sich entsprechende Hilfsmittel zunutze machen, das wollen wir Ihnen in unseren Kochkursen vorstellen.
Sie sind herzlich eingeladen mit uns gemeinsam zu kochen. Und dafür haben wir Profis eingeladen. In einer großen Küche mit zehn Kochstationen wird in 4er-Teams geschält, geschnibbelt, ausprobiert und gemeinsam genossen.
Auch außerhalb des Programms besteht ausreichend Zeit und Raum zum Austausch untereinander und mit den Profi-Köchen.
…“

ZNS AKADEMIE

Klickt auf den Link fürs Programm!
20. – 22.07.2018 in Frankfurt
20. – 22.07.2018 in FrAnKFurt

Mrz 072018
 

Termin: Dienstag, 20. März um 18 Uhr
Selbsthilfe-Kontaktstelle Bonn, Lotharstraße 95, Gr. Raum 1
(Für die Planung bitten wir um Anmeldung bis 10. März!) Der Termin dient einem Austausch junger Menschen aus unterschiedlichen Selbsthilfegruppen, sowie Neuinteressenten.
Worüber wollen wir sprechen?
– Gibt es gemeinsame Themen junger Selbsthilfeteilnehmer trotz unterschiedlicher Handicaps und Problemlagen?
– „ach so macht ihr das?“ > von Vernetzung profitieren – neue Begegnungsformate – Gibt es Möglichkeiten für einen
Austausch gruppenübergreifend? / Gestaltungsräume ausloten
Aber vor allem ->Themen und Wünsche, die Ihr mitbringt!
( Was heißt hier „Jung“? wir sprechen hier das Alter 18 – ca. 35 Jahre an)
Auf eine rege Teilnahme freuen wir uns und verbleiben mit freundlichen Grüßen
Lea Steinhoff
Für das Selbsthilfe-Team

Mrz 072018
 

ZNS AKADEMIE

Ankündigung:

Erlebniswochenende für Menschen

mit Schädelhirnverletzungen

vom 13. – 15. April 2018 in Dresden

Sehr geehrte Frau Gentz-Schönfelder,

mit diesem Schreiben möchten wir Sie auf unser Erlebniswochenende für junge Menschen mit Schädelhirnverletzungen hinweisen, dass die ZNS – Hannelore Kohl Stiftung gemeinsam mit der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung speziell für diese Altersgruppe entwickelt hat.

Diese Seminarreihe bietet jungen schädelhirnverletzten Menschen im Alter zwischen 18 und 40 Jahren Hilfestellung und Unterstützung zur Bewältigung ihrer Alltagsprobleme. Hier können sich Gleichbetroffene aus dem gesamten Bundesgebiet kennenlernen und sich untereinander austauschen.

Neben einem vielseitigen Sport- und Freizeitangebot erhalten junge Betroffene in zahlreichen Workshops praktische Hilfe und Unterstützung. Wie kann ich besser mit der Hirnverletzung umgehen, die mein gesamtes Lebenskonzept beeinflusst, wenn ich gerade Anfang zwanzig bin und meine Ausbildung beginnen wollte? Wie kommen andere mit den Behinderungen zurecht? Wie kann ich Partnerschaft leben? An wen kann ich mich wenden? Das sind Fragen, die diskutiert und beantwortet werden.

Bei uns erhalten Sie zudem die Gelegenheit, Sport- und Freizeitangebote kennen zu lernen. In diesem Jahr steht eine gemeinsame Fahrradtour in die Dresdner Heide auf dem Pro€gramm. Dafür wird am Samstagmorgen zunächst je nach motorischen Beeinträchtigungen ein geeignetes Fahrrad ausgesucht und ein Fahrradtraining durchgeführt.

Die Teilnehmerzahl ist auf 30 junge Betroffene begrenzt. Die Teilnahme am Erlebniswochenende ist durch Spendengelder finanziert und somit für die jungen Schädelhirnverletzten kostenfrei, lediglich die Reisekosten müssen selbst getragen werden. Falls sie jedoch auf eine „persönliche Assistenz“ vor Ort angewiesen sind, ist dafür eine Seminargebühr von 130 € zu entrichten.

Um möglichst viele Interessierte zu erreichen, benötigen wir Ihre Hilfe. Ich bitte Sie deshalb, mit Ihren Verteilern und Einrichtungen auf unsere Veranstaltung in Dresden hinzuweisen. Den aktuellen Flyer finden Sie hier. Weitere Exemplare können Sie gerne bei Bedarf bei uns anfordern unter 0228 97845-0.

Für Ihre Unterstützung danken wir Ihnen sehr herzlich.

Mit freundlichen Grüßen aus Bonn

Helga Lüngen
Geschäftsführerin

Rochusstraße 24 · 53123 Bonn · Telefon: 0228 / 97 84 50 · Fax: 0228 / 97 84 555
E-Mail: info@zns-akdemie.de · http://www.zns-akademie.de/
Spendenkonto: 3000 3800 · Sparkasse KölnBonn · BLZ 370 501 98
IBAN: DE31 3705 0198 0030 0038 00 · BIC: COLSDE33